Aufgrund von sehr seltenen Vorkommnissen von Blutgerinnseln im Zusammenhang mit dem Präparat habe Gesundheitsminister Roberto Speranza sich aber für die "bevorzugte Verwendung" von Astrazeneca-Dosen bei Menschen über 60 Jahre entschieden. "Die Diskussion um den Astrazeneca-Impfstoff reißt nicht ab. In Deutschland wird diskutiert, ob das Tragen eines Mundschutzes Pflicht werden soll. April 2021 09:50 Uhr Frankfurt | 08:50 Uhr London | 03:50 Uhr New York | 16:50 Uhr Tokio, Nachrichten und Hintergründe - rund um die Uhr, "Wage zu bezweifeln, dass das eine gute Idee ist". Löw-Knall, DFB-Blamage und Skisprung-Schock, Kühlem Aprilwinter geht allmählich die Puste aus, "Corona-Schnelltests bringen fantastisch viel", "In Merkels Welt war das schon ziemlich drohend", Kriminelle verkaufen negative Testergebnisse für Reisen, Deutschland setzt auf Sputnik-V-Deal ohne EU, Schlepper legen havarierten Frachter an die Kette. Die vorangegangenen Entwicklungen lesen Sie hier. Zuletzt wurden 54.740 neue Ansteckungsfälle binnen 24 Stunden verzeichnet. Der 7-Tage-R-Wert liegt aktuell bei 0,76 (Vortag: 0,81). Vor mehr als einer Woche hatte Merkel eine mögliche Änderung des Infektionsschutzgesetzes bereits bei einem Interview in der ARD ins Spiel gebracht, sagte damals aber: "Ich denke noch nach, ich bin noch nicht abschließend entschieden.". Unfälle, Naturkatastrophen, Brände und Kriminalität. Fußball. Das RKI geht davon aus, dass sich rund um die Osterfeiertage weniger Menschen testen ließen, was zu einer geringeren Meldezahl an die Gesundheitsämter führe. +++ 09:45 Spahn: Härterer Lockdown nötig, um dritte Welle zu brechen +++, Hautärzte raten zu Desinfektion statt Seife. März, 17.30 Uhr: „Markus Söder ist heute richtig wütend“, zitiert Bild Live aus Teilnehmerkreisen des Corona-Gipfels. Trotz einer Impfung hatte sich Fernández zuletzt selbst mit dem Coronavirus infiziert. +++ 06:38 Weltärztepräsident Montgomery fordert Auswahlmöglichkeit bei Impfstoffen +++Der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, begrüßt die Entscheidung der EU-Behörde EMA zum Astrazeneca-Impfstoff und fordert eine Auswahlmöglichkeit bei Vakzinen. Den größten Rückgang zeigt die 7-Tage-Inzidenz in Sachsen (minus 31 auf rund 150). Rückmeldungen aus Hautarztpraxen und -kliniken zeigten, dass die Zahl der Patienten mit solchen Beschwerden seit einem Jahr steige, sagte Elsner. ... Kanzlerin Angela Merkel müsse ihre Vorschläge dieses Mal rechtzeitig auf den Tisch legen. Dürfen Schulen eine Testpflicht einführen? +++ 08:01 Niedersachsens Ministerpräsident gegen bundesweiten Lockdown +++Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil lehnt einen kurzen bundesweiten Lockdown ab, wie ihn Kanzlerin Angela Merkel und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet ins Spiel gebracht haben. Er wünsche sich, dass Merkel bis zum Ende der Legislaturperiode an der Regierungsspitze stehe, sagte Weber am Dienstag im ZDF-"heute-journal". Lässt sich der FC Bayern vor dem PSG-Duell ablenken? In Mecklenburg-Vorpommern zog die Inzidenz deutschlandweit am deutlichsten um 12 Zähler auf rund 89 an. "Mit den bisher vorliegenden Informationen und als Vorsichtsmaßnahme wird empfohlen, den Impfstoff bei Menschen ab 60 Jahren einzusetzen", so Darias nach einem Treffen des Interterritorialen Gesundheitsrates. April 2021 09:52 Uhr Frankfurt | 08:52 Uhr London | 03:52 Uhr New York | 16:52 Uhr Tokio, Nachrichten und Hintergründe - rund um die Uhr, "Wage zu bezweifeln, dass das eine gute Idee ist". Zwar müsse die Rettung der existenzbedrohten Betriebe Vorrang haben, bis der Deutschlandtourismus wieder anlaufen kann. Die bislang publizierten Daten über Sputnik V sähen "sehr gut" aus, sagt Mertens. Der auffällig hohe Wert könnte jedoch mit vielen Nachmeldungen von den Feiertagen zusammenhängen - es ist die höchste Zahl neu gemeldeter Todesfälle seit dem 4. +++ 01:10 WHO-Chef: Corona hat das Beste und Schlechteste im Menschen gezeigt +++WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus hat angesichts des Weltgesundheitstages eine ungerechte Verteilung von Impfstoffen angeprangert. Das habe das Gesundheitsministerium den Regionen des Landes empfohlen, teilte Ministerin Carolina Darias mit. Zu den dann möglichen Maßnahmen gehörten auch Ausgangssperren. Der zweite wichtige Bereich seien Schulen und Kitas. "Nach dem Neustart wird ein Wiederaufbaufonds für den Tourismus für Investitionen und Innovationen notwendig sein", sagte DTV-Geschäftsführer Norbert Kunz dem "Tagesspiegel". "Ich sehe wirklich mit großer Sorge, dass hier einfach ein Begriff in die Runde geworfen wird, und kein Mensch weiß im Ernst, was damit gemeint ist. Lässt sich der FC Bayern vor dem PSG-Duell ablenken? +++ 07:11 Argentinien verhängt wieder Ausgangssperren +++Angesichts der zweiten Welle der Corona-Pandemie in Argentinien verhängt die Regierung des Landes wieder strenge Ausgangsbeschränkungen. Der Leiter des Impfzentrums in Leverkusen und er hätten zahlreiche Dosen des Mittels verabreicht. "Die empfohlenen intensivierten Maßnahmen der Handhygiene bergen ein nicht unerhebliches Gesundheitsrisiko für die Entstehung von Handekzemen", sagte der Sprecher der Gesellschaft, Peter Elsner (Uniklinikum Jena). "Ausgangsbeschränkungen haben ja vor allem ein Ziel: Dass abends nicht alle privat sich treffen, so schwer das fällt", sagte Spahn. 20.29 Uhr: Impfungen zur Eindämmung des Coronavirus könnten nach Angaben von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) noch über Jahre hinweg nötig sein. März 2020 ist vom Rhetorik-Seminar der Universität Tübingen am 18. "Selbstverständlich habe ich ihn auch genommen." Die Zahlen dürften auf Wochensicht daher nicht vergleichbar sein. Präsident Recep Tayyip Erdogan kündigte vergangene Woche strengere Beschränkungen an. auf unseren Seiten anzuzeigen, werden teilweise direkte Verbindungen zu den Servern der Sozialen Netzwerke aufgebaut und dabei Daten von Ihnen an die Betreiber übermittelt. Die Regierung von Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die Anfang März gelockerten Corona-Restriktionen gerade erst wieder verschärft und für einige Gebiete Ausgangssperren am Wochenende verhängt. Wie aus den von ntv.de ausgewerteten Angaben der Landesbehörden hervorgeht, kamen damit 14.157 neue Fälle hinzu. +++ 07:26 Deutscher Tourismusverband fordert Wiederaufbaufonds für die Reisewirtschaft +++Der Deutsche Tourismusverband (DTV) hält auch nach der Coronakrise massive finanzielle Unterstützung für das Gastgewerbe in Deutschland für nötig. +++ 07:26 Deutscher Tourismusverband fordert Wiederaufbaufonds für die Reisewirtschaft +++Der Deutsche Tourismusverband (DTV) hält auch nach der Coronakrise massive finanzielle Unterstützung für das Gastgewerbe in Deutschland für nötig. Den größten Rückgang zeigt die 7-Tage-Inzidenz in Sachsen (minus 31 auf rund 150). Die leere Bahn sei nach Husum zur Desinfektion gebracht worden, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn. Demnach sollen Landkreise bei erhöhten Inzidenz- und R-Werten sowie unter Berücksichtigung anderer Faktoren dazu verpflichtet werden, ihre Maßnahmen zu verschärfen. Der Zug hätte nach Hamburg fahren sollen. Ihr Anteil an rund 5300 positiven Proben aus der Woche vom 29. Noch fehle zwar die wissenschaftliche Evidenz, der Impfstoff sei aber aller Wahrscheinlichkeit nach für die sehr seltenen Hirnvenenthrombosen vor allem bei Frauen unter 60 Jahren verantwortlich. "Bis heute liegt sie nicht vor.". +++ 06:02 Streeck überrascht über Zweitimpfung-Empfehlung bei Astrazeneca +++Der Virologe Hendrik Streeck hat sich überrascht über die Empfehlung gezeigt, Menschen nach einer Corona-Impfung mit dem Präparat von Astrazeneca eine Zweitimpfung mit Biontech- oder Moderna-Wirkstoffen anzubieten. Demnach weist der Landkreis Merzig-Wadern die bundesweit niedrigste Sieben-Tage-Inzidenz auf (18,4), dahinter folgt der Kreis Plön in Schleswig-Holstein (21,8). Präsident Recep Tayyip Erdogan kündigte vergangene Woche strengere Beschränkungen an. Heute live. +++ 23:27 Italien empfiehlt Astrazeneca-Impfstoff nun für über 60-Jährige +++Auch Italien ändert seine Impfrichtlinien und empfiehlt das Präparat von Astrazeneca jetzt für Menschen über 60 Jahre. "Das sprunghafte Krisenmanagement der Regierung zerstört das Vertrauen der Menschen in die Schutzmaßnahmen.". "Dass das jetzt wieder als bayerischer Alleingang sozusagen geplant sein sollte, wenn das denn so ist, davon bin ich nicht so sehr überzeugt." "Die Diskussion um den Astrazeneca-Impfstoff reißt nicht ab. Darauf weist die Deutsche Dermatologische Gesellschaft hin und empfiehlt, lieber zu Desinfektionsmittel zu greifen. "Die Runde der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten funktioniert nicht mehr", sagt FDP-Generalsekretär Volker Wissing den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Infektion stieg um 317 auf 77.557. Weitere Informationen zu den wichtigsten Corona-Daten können Sie hier nachlesen. "Auch wenn in den Einrichtungen 75 Prozent der Menschen eine Zweitimpfung erhalten haben, bleiben Ausgangssperren, Kontakteinschränkungen und Quarantäne-Auflagen im Alltag bestimmend", sagte Stiftungsvorstand Eugen Brysch. Bundeswehr: "Wir waren selbst überrascht, wie groß das Interesse ist" Das Erfassungssystem des RKI dagegen berücksichtigt eingehende Meldungen bis Mitternacht, wobei der aktuelle Datenstand dann am nachfolgenden Morgen bekannt gegeben wird. +++ 03:30 Patientenschützer fordern Erleichterungen für geimpfte Heimbewohner +++Die Deutsche Stiftung Patientenschutz dringt auf mehr Freiheiten für Geimpfte in Pflegeheimen. "Selbstverständlich habe ich ihn auch genommen." Angela Merkel Pressekonferenz heute am 03.03. im TV und Live-Stream: Wann + wo wird die Rede der Bundeskanzlerin zum Corona-Gipfel gezeigt 03.03.2021, 07.16 Uhr Corona-Gipfel heute im TV + Live-Stream: So sehen Sie das Corona-Update von Angela Merkel live +++ 09:31 Auch Spanien empfiehlt Astrazeneca-Impfstoff nur für über 60-Jährige +++Auch in Spanien soll der Impfstoff von Astrazeneca vorerst nicht mehr an unter 60-Jährige verabreicht werden. Von den zehn Regionen mit den höchsten Werten liegen laut RKI fünf in Thüringen, vier in Bayern und einer in Sachsen. Erst wenn die Inzidenzzahlen wieder niedriger seien, könne man mit Testen und Impfen aus der Pandemie herauskommen, sagte er im WDR5-"Morgenecho". "Mit den bisher vorliegenden Informationen und als Vorsichtsmaßnahme wird empfohlen, den Impfstoff bei Menschen ab 60 Jahren einzusetzen", so Darias nach einem Treffen des Interterritorialen Gesundheitsrates. Zwar dürfe der Staat "sehr weitreichend in Grundrechte eingreifen", wenn das medizinische Versorgungssystem vor dem Kollaps stehe, sagte der frühere Richter am Bundesverfassungsgericht der "Rheinischen Post". +++ 21:48 Deutschland plant bilateralen Vertrag zum Sputnik-V-Ankauf +++Deutschland will nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters einen bilateralen Vertrag für den Ankauf des russischen Impfstoffes Sputnik V aushandeln. Zudem bilden die jeweiligen Tageswerte unterschiedliche Erfassungszeiträume ab: Die ntv-Auswertung sammelt die jeweils bis zum Abend veröffentlichten Länderangaben und errechnet daraus einen täglichen Stand der gemeldeten Fallzahlen, der in der Regel ab 20.00 Uhr veröffentlicht wird. In Regionen mit einer Wocheninzidenz von über 100 müsse man zu Ausgangsbeschränkungen kommen. In der Sitzung der EU-Gesundheitsminister habe die EU-Kommission erklärt, keinen Vorvertrag zu Sputnik V wie mit den anderen Impfstoffanbietern schließen zu wollen, hieß es demnach aus Teilnehmerkreisen. Die Zahlen dürften auf Wochensicht daher nicht vergleichbar sein. TV-Sender wie ARD, ZDF, n-tv, n24 oder RTL unterbrechen dann für gewöhnlich ihr laufendes Programm, um die Äußerungen der Kanzlerin zur aktuellen Lockdown-Situation live übertragen zu können. Das ntv.de-Datenteam greift direkt auf die Meldezahlen aus den Bundesländern zu, wie sie von den Ministerien und Behörden vor Ort veröffentlicht werden. +++ 09:45 Spahn: Härterer Lockdown nötig, um dritte Welle zu brechen +++, Hautärzte raten zu Desinfektion statt Seife. Im Fastenmonat Ramadan - ab dem 13. "Gerade die privaten Kontakte - nicht nur, aber auch am Abend - führen eben zu Infektionen." Während des muslimischen Fastenmonats Ramadan, der von Mitte April bis Mitte Mai dauert, soll das öffentliche Leben weiter heruntergefahren werden. Rückmeldungen aus Hautarztpraxen und -kliniken zeigten, dass die Zahl der Patienten mit solchen Beschwerden seit einem Jahr steige, sagte Elsner. Das RKI hingegen ist an die gesetzlich vorgeschriebenen Meldewege gebunden, was zu einem zeitlichen Verzug führen kann. So hätten viele Arbeiterinnen und Arbeiter im Gesundheitswesen Mut gezeigt und es habe auch gute Ambitionen von Firmen gegeben. Das Wesen lebte als Schwinghangler in tropischen Regenwäldern auf dem Gebiet des heutigen Spanien. Die leere Bahn sei nach Husum zur Desinfektion gebracht worden, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn. Das bedeutet, dass im Durchschnitt 100 Infizierte 61 weitere Menschen mit Sars-CoV-2 anstecken. Allerdings könnte auch hier ein verringertes Meldeaufkommen rund um die Osterfeiertage eine Rolle spielen. n-tv informiert über das Geschehen in aller Welt. Es sei verantwortungslos, weitreichende Freiheitseinschränkungen ohne umfassende Einbeziehung der Parlamente zu beschließen. Wo sich die Astrazeneca-Empfehlungen unterscheiden, Spahn plant wohl bilateralen Sputnik-Vertrag, "Im Augenblick sind wir noch an Priorisierung gebunden", Klose: "Es herrscht leichtes Alpenfeeling". Heute live. +++ 05:18 RKI erfasst 20.407 Neuinfektionen, Zahl der Toten steigt +++Die Gesundheitsämter haben dem Robert-Koch-Institut (RKI) 20.407 neue Corona-Infektionen gemeldet, das sind 3893 weniger als vor einer Woche. April - sollen dabei an den Wochenenden landesweite Lockdowns gelten. Ich hielte es für notwendig, sich an die Regeln zu halten und abzuwarten, ob die Studien erfolgreich sind", sagte Streeck der "Fuldaer Zeitung". Tiefstes Wrack der Welt - hier liegt die "USS Johnston", 50-jährige Nigerianerin drückt die Schulbank, So sah die Frachter-Bergung aus dem All aus. Bisher hätten Bund und Länder nicht verbindlich festgelegt, unter welchen Bedingungen stationär versorgte und vollumfänglich geimpfte Pflegebedürftige ihre Grundrechte zurückbekämen, so Brysch. Die Ansteckungsrate (R-Wert) wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) mit 0,61 angegeben (Vortag: 0,74). Trump - Nachrichten und Information: An 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr aktualisiert, die wichtigsten News auf tagesschau.de Lauterbach hatte eigentlich schon im Februar im Impfzentrum aushelfen wollen, musste den Einsatz aber aus Sorge vor Protesten kurzfristig absagen. +++ 04:24 Ex-Verfassungsrichter sieht Ausgangssperren kritisch +++Der frühere Bundesverfassungsrichter Udo Di Fabio hat bei weitreichenden Grundrechtseinschränkungen wie etwa Ausgangssperren laut eigener Aussage ein "ungutes Gefühl". Der 7-Tage-R-Wert liegt aktuell bei 0,76 (Vortag: 0,81). +++ 08:55 STIKO-Chef "nicht überzeugt" von Bayerns Alleingang bei Sputnik V +++Der Vorsitzende der ständigen Impfkommission (STIKO), Thomas Mertens, äußert sich skeptisch über Bayerns Alleingang beim Bezug des russischen Impfstoffes Sputnik V. Prinzipiell sei es gut, dass man jetzt versuche, sich Impfstoff zu sichern, sagt Mertens im ZDF. Schützt Corona-Impfung vor Langzeitfolgen? +++ 07:46 Hautärzte raten zu Desinfektionsmitteln statt Seife +++Ständiges Händewaschen mit Seife in der Corona-Pandemie hat zu mehr Handekzemen geführt. +++ 00:19 Lauterbach mit Astrazeneca geimpft +++Karl Lauterbach hat sich mit dem Präparat von Astrazeneca gegen Corona impfen lassen. Noch vor rund einem Monat war die Mutante noch in weniger als jeder zweiten untersuchten Probe gefunden worden. "Bund und Länder hatten bis Mitte Februar eine Öffnungsstrategie auch für den Tourismus versprochen", erklärte er. +++ 07:46 Hautärzte raten zu Desinfektionsmitteln statt Seife +++Ständiges Händewaschen mit Seife in der Corona-Pandemie hat zu mehr Handekzemen geführt. Der Stellenmarkt von stuttgarter-zeitung.de – viele exklusive Jobs & Stellenangebote aus der Region Stuttgart, Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg, Rems-Murr und dem gesamten Bundesgebiet. Das RKI hingegen ist an die gesetzlich vorgeschriebenen Meldewege gebunden, was zu einem zeitlichen Verzug führen kann. Während des muslimischen Fastenmonats Ramadan, der von Mitte April bis Mitte Mai dauert, soll das öffentliche Leben weiter heruntergefahren werden. Erst wenn die Inzidenzzahlen wieder niedriger seien, könne man mit Testen und Impfen aus der Pandemie herauskommen, sagte er im WDR5-"Morgenecho". Rund 4027 Intensivbetten sind in den deutschen Kliniken derzeit noch frei. Zwar dürfe der Staat "sehr weitreichend in Grundrechte eingreifen", wenn das medizinische Versorgungssystem vor dem Kollaps stehe, sagte der frühere Richter am Bundesverfassungsgericht der "Rheinischen Post". Januar publik geworden. +++ 20:47 Aktuelle Datenlage in Deutschland: 14.157 neue Fälle gemeldet +++Die Zahl der gemeldeten Coronavirus-Infektionen in Deutschland ist auf 2.918.889 gestiegen. "Da sind die klinischen Studien noch nicht gelaufen. Es sei verantwortungslos, weitreichende Freiheitseinschränkungen ohne umfassende Einbeziehung der Parlamente zu beschließen. Und das ist falsch", sagt der SPD-Politiker im ZDF-"Morgenmagazin". Es brauche ein Verfahren, das die Einbeziehung des Deutschen Bundestages sichere. Um daraus einen Trend abzulesen, ist es noch zu früh. +++ 09:16 Zug auf Sylt wegen Corona-Falls evakuiert +++Ein Zug der Marschbahn ist in Westerland auf Sylt wegen eines Corona-Falls evakuiert worden. "Argentinien hat die zweite Welle erwischt", sagte der Staatschef. Wie aus den von ntv.de ausgewerteten Angaben der Landesbehörden hervorgeht, kamen damit 14.157 neue Fälle hinzu. Um Inhalte von Social-Media-Plattformen (Twitter, Facebook etc.) Länder mit geringen Einkommen hätten erst 0,1 Prozent der Corona-Impfstoffe erhalten, sagte er während einer Online-Veranstaltung. Schützt Corona-Impfung vor Langzeitfolgen? +++ 22:33 Variante B.1.1.7 setzt sich in Berlin durch - in 86 Prozent der Proben +++Die in Großbritannien entdeckte Corona-Variante B.1.1.7 hat sich in Berlin weitestgehend durchgesetzt. +++ 06:02 Streeck überrascht über Zweitimpfung-Empfehlung bei Astrazeneca +++Der Virologe Hendrik Streeck hat sich überrascht über die Empfehlung gezeigt, Menschen nach einer Corona-Impfung mit dem Präparat von Astrazeneca eine Zweitimpfung mit Biontech- oder Moderna-Wirkstoffen anzubieten. Das sind über 6000 Fälle weniger als am Mittwoch vergangener Woche - allerdings hatte das Robert-Koch-Institut (RKI) zuletzt wiederholt darauf hingewiesen, dass rund um die Osterfeiertage weniger Tests gemacht und gemeldet würden. In Mecklenburg-Vorpommern zog die Inzidenz deutschlandweit am deutlichsten um 12 Zähler auf rund 89 an. "Nach dem Neustart wird ein Wiederaufbaufonds für den Tourismus für Investitionen und Innovationen notwendig sein", sagte DTV-Geschäftsführer Norbert Kunz dem "Tagesspiegel". Die größten Lichtblicke gibt es laut RKI im Saarland. Wahr ist: es ist ein hochwirksamer Impfstoff, schwere Nebenwirkungen sind sehr rar". Derweil steigt die Zahl der Todesfälle: Wurden letzte Woche 201 weitere Tote registriert, waren es jetzt 306. Die bislang publizierten Daten über Sputnik V sähen "sehr gut" aus, sagt Mertens. Die Gesundheitsminister von Bund und Länder hatten zuvor besprochen, dass für Menschen mit vollem Corona-Impfschutz künftig voraussichtlich Verpflichtungen für Corona-Tests entfallen sollen. Der erste Nachweis in der Hauptstadt war am 8. Die Ansteckungsrate (R-Wert) wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) mit 0,61 angegeben (Vortag: 0,74). "Ich sehe wirklich mit großer Sorge, dass hier einfach ein Begriff in die Runde geworfen wird, und kein Mensch weiß im Ernst, was damit gemeint ist. Da ist es gut, dass die EMA klare Kante zeigt", sagt Montgomery der Zeitung "Rheinische Post". Doch danach erwarte man eine Planungsperspektive. Die Regierung von Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die Anfang März gelockerten Corona-Restriktionen gerade erst wieder verschärft und für einige Gebiete Ausgangssperren am Wochenende verhängt. "Auch wenn in den Einrichtungen 75 Prozent der Menschen eine Zweitimpfung erhalten haben, bleiben Ausgangssperren, Kontakteinschränkungen und Quarantäne-Auflagen im Alltag bestimmend", sagte Stiftungsvorstand Eugen Brysch. +++ 22:33 Variante B.1.1.7 setzt sich in Berlin durch - in 86 Prozent der Proben +++Die in Großbritannien entdeckte Corona-Variante B.1.1.7 hat sich in Berlin weitestgehend durchgesetzt. Dazu postete der 58-Jährige zwei Fotos, auf einem davon ist er bei seiner eigenen Impfung zu sehen. Donnerstag, 08. Es handele sich um einen vorläufigen Vorschlag. Er und andere Experten des Gesundheitsministeriums betonten, dass der Impfstoff in Italien weiter als ein sehr gutes Mittel eingestuft werde. "Dafür sehe ich schlicht die Umstände nicht." ", +++ 08:41 FDP: Die Bund-Länder-Konferenz funktioniert nicht mehr +++Kurz vor dem nächsten Bund-Länder-Treffen am Montag fordert die FDP ein neues Verfahren für die Pandemiebekämpfung. Meldungen. Der SPD-Gesundheitsexperte schreibt auf Twitter: "Astrazeneca Impfstoff ist heute leider erneut in Schlagzeilen. Ziel sei es, die Corona-Maßnahmen bundesweit zu vereinheitlichen, berichtete die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf Regierungskreise. "Als Präsident ist es meine Verantwortung, die Zügel in die Hand zu nehmen und das Land zu führen." Die Pandemie habe das Beste aber auch das Schlechteste der Menschheit zum Vorschein gebracht. Der Corona-Lockdown-Gipfel in Berlin ist beendet. Wie viele Reisende betroffen waren und wie der Corona-Fall bekannt wurde, konnte die Sprecherin noch nicht sagen. Bayern hat einen Vorvertrag für den Bezug von 2,5 Millionen Dosen von Sputnik V abgeschlossen, die EMA hat den Impfstoff noch nicht zugelassen. Ruhetage an Ostern – das Konzept war noch nicht fertig ausgearbeitet, da stoppt Angela Merkel die Osterruhe wieder. Er halte es aber für eine "nachvollziehbare" Entscheidung, das Astrazeneca-Vakzin nicht mehr an Menschen unter 60 Jahren zu verabreichen - auch wenn der Impfstoff an sich gut und sicher sei. +++ 21:48 Deutschland plant bilateralen Vertrag zum Sputnik-V-Ankauf +++Deutschland will nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters einen bilateralen Vertrag für den Ankauf des russischen Impfstoffes Sputnik V aushandeln.